Tagesseminare

Okandada Wakan - das Medizinrad: Tagesseminar, üblicherweise von 10 bis 18 Uhr.

Gemeinsam erschaffen wir einen Kraftplatz. Detaillierte Informationen unter dem Menüpunkt Medizinrad.


 

Die Natur aus der Sicht der Indianer: Tagesworkshop von 10 bis 18 Uhr. 

Kontakt und Umgang mit Mutter Erde: Wir beschäftigen uns mit Naturwesen, Pflanzenspirits, Heilkräutern und machen uns unseren persönlichen Umgang mit der Natur bewußt. Wir sammeln Heilkräuter in der Zeremonie.
Arbeiten: Meditationen / Rituale: Räucherzeremonie, Verbindungsritual


 

Naturwesen: Tagesseminar von 10 bis 18 Uhr.

Was sind Naturwesen und wozu dienen sie? Welche Naturwesen gibt es und welche sind für den Einzelnen wichtig? Woran erkennt man, das Naturwesen bei einem sind und wie geht man mit ihnen um? Wo leben sie? Mittels Meditation und Verbindungsritual wird in der freien Natur bewußt Kontakt mit den ansässigen Naturwesen aufgenommen.


 

Krafttiere und Totemtiere: Praxisseminar von 10 bis 18 Uhr.

Indianer und ihre Krafttiere Was sind Krafttiere? Wozu dienen sie? Welche Krafttiere sind bei mir? Was für ein Krafttier kommt zu mir? Was habe ich für ein Totemtier? Wer sind unsere Geistführer?
Arbeiten: Räucherzeremonie, Pfeifenritual
Ablauf: Es gibt kein Programm, das genau nach Zeitplan durchgezogen wird. Wir lassen uns von der momentanen Energie leiten und von der Bereitschaft der Teilnehmer.


 

Bewußt denken, handeln, leben - Ängste besiegen: Tagesseminar von 10 bis 18 Uhr.

Was ist unser Leben? Wozu Leben wir auf der Erde? Woher komme wir? Wohin gehen wir? Wie bekommen wir unser Leben in den Griff? Woher kommt unsere Lebenskraft? Wie besiegen wir unsere Ängste? Was sind Urängste? Wie erkenne ich meine Ängste? Wie werde ich mit meinen Ängsten fertig? Wie besiege ich meine Ängste? Über Räucherzeremonie und Meditationen zur Kontaktaufnahme mit der Geistigen Welt.

Mitzubringen sind diverse persönl. Kraftgegenstände, Edel- bzw. Heilsteine (Bergkristall, Amethyst usw.), eine Wolldecke sowie die Bereitschaft für Neues.


 

Leben nach dem Tod: Tagesseminar von 10 bis 18 Uhr.

Tod und Sterben aus der Sicht der christlichen Lehre sowie aus der Sicht der Naturvölker:

 

- Was ist der Tod?
- Was sind Himmel und Hölle?
- Die Geistige Hierarchie
- Die Herrscher der einzelnen Ebenen
- Aufstiegsmöglichkeiten in die einzelnen Ebenen
- Luzifer / Engel
- Beerdigungsriten
- Übergang
- Gebundene Seelen
- Wiedergeburt
- Der Tod ist das Tor zum Leben
- Arbeit für Seelen - Bindung und Freisetzung


Tacan'sina erklärt den Sterbeprozeß und zeigt die Möglichkeiten, wie wir das Wissen über den Tod für ein geistig erfülltes Leben nutzen können. Tacan'sina studierte Religionsphilosophie und Theologie. Von seinen Ahnen hat er den indianischen Schamanismus übernommen.


 

Fühlen - Entwicklung der persönlichen sensitiven und spirituellen Fähigkeiten: Tagesseminar von 10 bis 18 Uhr.

Themen: Energie fühlen (Steine / Natur), Aura fühlen / sehen Kontaktaufbau zur Geistigen Welt, zu Ahnen und Naturwesen Radiästhesie: Strahlen fühlen und feststellen mittels Pendel, Tensor und Rute.
Gearbeitet wird mit Räucherzeremonie und Meditation. Wir lassen uns von der momentanen Energie leiten und von der Bereitschaft der Teilnehmer. Mitzubringen sind Wolldecke, Schreibzeug, Kraftgegenstände, kleine Edelsteine (Bergkristall, Amethyst usw.) und - falls vorhanden - Pendel, Tensor oder ähnliches sowie ca. 30 cm Faden und Bereitschaft für Neues.


 

Spiritueller Schutz für Körper und Seele & Wie finde ich mich? Tagesseminar von 10 bis 18 Uhr.
Was hat alles Einfluß auf mich? Wie erkenne ich negative Einflüsse von Außen? Wie schütze ich mich vor Fremdenergien? Welche Arten von Schutzmechanismen gibt es? Wie kann bei negativen Besetzungen geholfen werden? Was ist unser Leben? Wozu leben wir auf der Erde? Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was sind meine Ziele? Wie bekomme ich mein Leben in den Griff? Woher kommt meine Lebenskraft?
Gearbeitet wird mit Räucherzeremonie, Meditationen, Pfeifenritual
Wenn möglich einen kleinen Edelstein und einen kleinen (Medizin)-Beutel (Stoff, Leder) mit Schnur oder Lederriemen zum Umhängen bzw. sonstige persönliche Schutzgegenstände mitbringen.