Inipi - die Hütte der Heiligen Steine

Die Schwitzhütte dient zur spirituellen Reinigung von Seele, Geist und Körper.

 

Diese uralte Reinigungszeremonie hat mit der heiligen Zahl 4 zu tun, weil sie die vier Himmelsrichtungen symbolisiert als Kreislauf des Lebens. Die Schwitzhütte ist die „Gebärmutter“ von Mutter Erde und wir sitzen darin als ihre Kinder, egal wie alt wir selbst sind.

 

Wir sind verbunden mit den vier Elementen:

Die Erde auf der wir sitzen

Das Wasser, das auf die glühend heißen Steine gegossen wird

Die heiße Luft, die uns zum Schwitzen bringt

Das Feuer, das außerhalb der Hütte brennt

 

Wir sind verbunden mit den vier Völkern:

Mit den Steinvölkern, die uns der Feuermann / die Feuerfrau hineinbringt

Mit den Gaben der Pflanzenvölker, Weide oder Haselnuß, wird die Hütte gebaut

Mit Gaben der Tiervölker, den Wolldecken, wird die Hütte bedeckt

Mit unseren Brüder und Schwestern, den Menschenvölkern - gemeinsam reinigen wir uns

 

Wir sind verbunden mit den vier Himmelsrichtungen:

Norden - Sterben und Geboren werden.

Osten - Neubeginn.

Süden - das Heranwachsen.

Westen - die Ernte.

 

Die Schwitzhütte ist ein Ort zum Danken, zum Bitten, zum Geben und zum Nehmen.

 

 


Der Weg zum inneren Frieden führt über den Respekt und die Achtung vor MUTTER ERDE und allen Lebewesen. So will es WAKAN TANKA, der Große Geist, der uns immer beschützt.



Inipi nach der Zeremonie